Christian Bethcke

IMG_3733

Ich heiße Christian Bethcke (28), bin leidenschaftlicher Skifahrer und habe bis Anfang 2010 Soziologie in München studiert. Seit Juni 2010 bin ich der neue Praktikant im Medienbüro Hamburg.

An meinem ersten Praktikumstag wurden mir erst einmal meine Aufgaben als Seminarbetreuer erklärt, insbesondere der Umgang mit dem Kopierer… Kurz darauf begann auch schon das Seminar „Journalistisches Schreiben“, bei dem ich ganz „normal“ mitmachen durfte und auf der Stelle meine erste Personalie verfassen konnte.

In der Mittagspause sollte ich die bis dahin geschriebenen Texte aller Teilnehmer ausdrucken und kopieren. Während ich am Nachmittag meine ersten Nachrichtenversuche schrieb, teilte ich ein Paket von 83 vollkommen ungeordneten Texten auf geschätzte 37 noch ungeordnetere Stapel auf und begann die ersten in die Runde zu geben. Die erste Teilnehmerin war mit ihrem Stapel noch ganz zufrieden, die zweite erhielt allerdings nur eine Auswahl von zwei Texten, die dritte viermal den gleichen, die nächste zwölf Exemplare ihres eigenen Textes… Allmählich entstand eine passable Unruhe, die eine normale Fortführung des Seminars unterband. Angesichts dessen, dass einige SeminarteilnehmerInnen hinter hohen Papierstapeln auch optisch nicht mehr zu erkennen waren, schlug der Dozent spontan vor, die Textbesprechung auf eine andere Art fortzusetzen.

Abgesehen von eben geschildertem Ereignis habe ich aber schon lange nicht mehr so viel an einem Tag gelernt (über das Verfassen von journalistischen Texten!?) und freue mich auch schon das Gelernte beispielsweise bei meinen Beiträgen für das Radio Skyline Magazin einzusetzen.

Na ja und vielleicht lerne ich ja auch noch das Kopieren…

Weitere ehemalige Praktikanten anzeigen

 

Teile uns in deinen sozialen Netzwerken!